Verlängerung
Verlängerung

Vor einigen Wochen schrieb ich eine Einladung an dich, ob du mir deine Geschichte von unendlicher Liebe als Inspiration für meinen neuen Film schicken würdest. Ich weiß gar nicht, was ich mir erhofft hatte, aber ich war dann doch sehr überrascht, wie viele Menschen ihre Geschichte mit mir teilen.

Danke dafür, tausend Dank!

Bisher haben mich ALLE Geschichten sehr gerührt und ich habe manche Träne vergossen, weil sie so traurig und so wundervoll sind, manchmal unglaublich spektakulär und manchmal ganz alltäglich und still. In jedem Fall rühren sie mich und ich bin unendlich dankbar dafür, dass ihr mir vertraut und diese Geschichten mit mir teilt.

Falls du mir deine Geschichte vor dem 1. September geschickt hast, hast du damit an der Verlosung für drei Kunstdrucke mit einem meiner Motive teilgenommen. Ich habe drei Menschen ausgelost und schicke meine herzlichsten Glückwünsche an Maria, Anke und Adrian (Ich melde mich noch mal extra per Mail bei euch)!

Falls du zu den Menschen gehörst, die mir ihre Geschichte gerne noch erzählt hätten, bekommst du eine weitere Gelegenheit dazu. Ich hatte bereits einigen so gesagt, dass sie mir ihre Geschichten gerne noch nachreichen können und mache es hiermit noch einmal offiziell für alle, die mit Schuljahresstart, anstehenden Prüfungen oder dem schnöden Alltag bisher erst einmal wichtigeres erledigen mussten: Ich verlängere noch einmal bis zum 15. September 2015 für dich! Wenn du willst, schicke oder maile mir deine Geschichte von unendlicher Liebe also ruhig noch – ich freue mich darauf!

Alle Einzelheiten findest du noch einmal in originalen Blogpost.

Einige von euch hatten Rückfragen, hier einige zur Orientierung:
  1. F: Würde ich namentlich erwähnt?
    A: Das entscheidest du. Wenn du es möchtest, schreibe ich deinen Namen als Danksagung in den Filmabspann, wenn nicht, selbstverständlich nicht!
  2. F: Das Thema ist mir zu groß und/oder ich möchte mich gar nicht mit solchen alten Themen beschäftigen.
    A: Völlig okay, Safety first! Wir allen haben unsere Themen und Geschichten und es ist absolut freiwillig, wenn du mir etwas schreibst. Ich mag dich auch, wenn du Nein sagst.
  3. F: Wie würdest du diese private Geschichte im Film genau umsetzen?
    A: Eure Erzählungen wären zuallererst ausschließlich Inspiration für mich. Im Moment stelle ich mir vor, dass ich die Geschichten abstrahiere und versuche, die Essenz einzelner Erlebnisse herauszuarbeiten. Es sind eher die Stimmungen eurer Geschichten, mit denen ich mich „auftanke“. Sollte ich einmal ein konkretes Erlebnis verwenden wollen, frage ich noch einmal und du darfst selbstverständlich Nein sagen.
  4. F: Muss ich irgendwelche Vorgaben beachten?
    A: Nein, musst du nicht. Du erzählst etwas von dir und dabei gibt es kein Richtig und kein Falsch.

Falls du weitere Fragen hast, schreibe mir eine Mail oder hinterlasse hier einen Kommentar. Ich ergänze dann diese Liste hier.
Danke!

Unendliche Liebe für dich!
Jessica