Hundert!
Hundert!

So langsam werde ich ein bisschen aufgeregt. Nächste Woche öffne ich mein Atelier für zwei Tage und es ist noch einiges zu tun. Trotzdem kann ich es nicht lassen, an den Collagen weiterzuarbeiten. Und diese Woche habe ich die Hundert vollgemacht. Das Projekt heißt „1001“ und hundert sind da schon ein schöner Meilenstein.

Zwischendurch habe ich mich in meine Komfortzone zurückgezogen und einfach nur Paiere bearbeitet. Diese Woche vor allem mit Wasserfarben – sie erinnern mich immer daran, wie gut und wichtig es ist, im Fluss zu sein.

Außerdem sind die Worte zurück: Nummer 98 ist die erste Collage und überhaupt die erste Arbeit seit langem insgesamt, die wieder Worte enthält. Ich hatte einfach lange nichts zu sagen – was mich aber auch nicht wunderte bei meinem Müdigkeitsgrad.

Ich habe wieder viel mit Zahlen jongliert für Workshops, die jetzt geplant werden wollen, meinen 24-Stunden-Comic-Tag-Comic endlich einmal aufbereitet und in den Druck gegeben und meine wundervolle Praktikantin, die eigentlich Produktdesignerin ist, hat sich einen großartigen Postkartenständer einfallen lassen, die die Tischler im Haus gerade fertig bauen.

Alles in allem war es eine gute Woche. Ich habe viel auf den Weg gebracht und ich bin sehr zufrieden damit, wohin sich die Collagen entwickeln. Es ist eine Pracht!